Regionalmanagement ILE-Region "Südraum Leipzig"

Auftraggeber:                  Kommunales Forum Südraum Leipzig

Mitarbeit:                     Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Landmann

Zeitraum:                     2010-2014

 

INHALT

Zur Durchsetzung der eigenen Zielstellung, der Förderung der Zusammenarbeit in der Region und zur Verwirklichung des Landesentwicklungs- und Regionalplanes bedient man sich verschiedener Formen der informellen Planung. Ein wesentliches Instrument für die ganzheitliche Entwicklung der Region ist das Regionale Entwicklungs- und Handlungskonzept (REK) für den Südraum Leipzig aus dem Jahr 2001, das in den Jahren 2007/2008 fortgeschrieben wurde und damit als regionale Entwicklungsstrategie bis mindestens 2013 die Grundlage für die Realisierung zahlreicher Maßnahmen bildet. Das REK ist seit Mai 2009 einem „Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept“ (ILEK) gleichstellt und der Südraum Leipzig als ILE-Region anerkannt, so dass ab diesem Zeitpunkt die Fördermöglichkeiten nach der sächsischen Förderrichtlinie ILE 2007/2011 sowie der ILE-Vorrang bei anderen Förderrichtlinien in Anspruch genommen werden können.

Die Region hat sich entschieden, das Regionalmanagement durch einen Dienstleister erbringen zu lassen. Das Kommunale Forum Südraum Leipzig als Träger der ländlichen Entwicklung ist dabei Auftraggeber und Finanzier.
Das Regionalmanagement ILE-Region Südraum Leipzig dient der umsetzungsorientierten Initiierung und Weiterentwicklung regionaler Entwicklungsprozesse auf Grundlage des REK Südraum Leipzig. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung des ländlichen Raumes.
Der Schwerpunkt der Aufgaben des Regionalmanagements liegt  in der Umsetzungsbegleitung des REK, d.h. bei der Initiierung, Vorbereitung und Begleitung von Projekten und der Beratung der Projektträger.